Der genetische Fingerabdruck ist nicht gleichzustellen mit einem normalen Fingerabdruck. Denn bei einem genetischen Fingerabdruck ist ein charakteristisches DNA-Profil zu jeder einzelnen Person, Pflanze oder jedem einzelnen Tier zuzuordnen. Um jedoch festzustellen um welches Individuum es sich handelt, braucht man Gewebeteile, Sperma, Hautzellen, Haare oder Speichel. Im Jahr 1984 wurde der genetische Fingerabdruck durch Zufall...